Betrieb

Schafstelze - eine seltene Vogelart bei uns zu Gast

Grassilage- und Heuernte

Der Erhalt der Artenvielfalt und der Schutz der verschiedenen Insekten sind uns sehr wichtig. Deshalb verzichten wir bewusst aufs Mähen mit Traktor und Aufbereitern und setzen auf die leichtere Technik des Mähens mit Motormäher und Sitzwagen. Damit schonen wir die Insekten. Durch den Einsatz von leichten Maschinen verbrauchen wir zudem auch sehr wenig Treibstoff.

Ökologische Energieerzeugung

Schon als Bub faszinierte Guido die Technik der Wasserräder. Die Idee aus Wasser, das den Hang hinunterläuft, Strom zu erzeugen liess ihn nicht mehr los. Nach längerer Bauzeit in mehreren Etappen konnten wir am 5. November 2009 den ersten Strom von unserem Kleinwasserkraftwerk ins Netz der ewl einspeisen.

  • slide
  • slide
  • slide

Nach dem wir den Film „Die vierte Revolution“ gesehen hatten, trugen wir die Idee mit uns, auch unser Scheunendach für die ökologische Stromerzeug zu nutzen. Wir wollten noch einen weiteren Teil zur Energiewende beitragen. Am 17. April 2013 um 15.00 Uhr ging unsere 60 Kilowatt-Solaranlage in Betrieb.

Wir sind nach wie vor fasziniert, dass wir mit unserer Solaranlage und dem Kleinwasserkraftwerk pro Jahr 6 mal so viel Strom produzieren können, wie wir selber für unseren Betrieb und unseren Haushalt brauchen.